Wohnen im Alter soll bequem und barrierefrei sein. Wie Sie altersgerecht bauen erfahren Sie von imBAU24.

Wohnen im Alter – rechtzeitig vorsorgen

Und plötzlich ist die Treppe ein unüberwindliches Hindernis …

Vielleicht machen Sie sich darüber Gedanken, ob Sie im Alter von 80 und mehr Jahren noch in Ihrem Reihenhaus in den ersten Stock kommen. Aber auch in jüngeren Jahren können Sie durch Unfälle oder Erkrankungen körperliche Einschränkungen erleiden. Schon bei einem Rückenleiden kann die Schwelle in die Dusche eine echte Herausforderung werden. Oder gar die Badewanne. Dabei ist es gar nicht so schwer, einen Neubau weitgehend barrierefrei zu bauen. Dann brauchen Sie sich auch im Alter keine Sorgen ums Wohnen zu machen.

 

Ist ebenerdiges Bauen die einzige Alternative?

Zunächst liegt es nahe, ein barrierefreies Haus nur eingeschossig zu planen. Sie denken an breite Türen und einen schwellenlosen Weg ins Haus und in den Garten? Das lässt sich sehr gut machen, dafür wird jedoch eine größere Grundfläche benötigt. Lassen Sie sich von den imBAU24-Spezialisten für Bauen und Wohnen beraten. Es gibt viele intelligente Lösungen, beispielsweise für mehrgeschossige Neubauten. Viele Häuser und Wohnungen lassen sich umrüsten, damit Sie auch im Alter zuhause wohnen können. Und viele Projekte werden sogar staatlich gefördert. [sobald online, link auf www.imbau24.de/kfw-förderung-neubau ]

 

Räume mit Besonderheiten

In Bädern und Küchen können Kleinigkeiten beim altengerechten Wohnen besonders viel ausmachen. Schwellenlos in die Dusche steigen, diese vielleicht sogar mit einem Rollstuhl befahren, Haltegriffe intelligent anbringen, rutschfeste Bodenbeläge wählen. All dies sind Optionen, die Sie bedenken müssen, wenn Sie altersgerecht umbauen möchten. Mittlerweile gibt es schon Badewannenmodelle mit einer seitlichen Einstiegstür. Wir beraten Sie gerne zu allen Facetten einer altersgerechten Bauplanung.

 

Erstaunlich gute Ideen

Nicht nur dem Rohbau, auch dem Innenausbau kommt beim barrierefreien Wohnen eine große Bedeutung zu. Wussten Sie, dass es Fenster gibt, deren Griffe unten angebracht sind, sodass das Öffnen auch vom Rollstuhl aus möglich ist? Haus- und Wohnungstüren können so ausgewählt werden, dass sie superleicht bedienbar sind und ohne Kraftaufwand auf- und zuschwingen. Rufen Sie einfach an. Wir kümmern uns um Ihre Bauwünsche. Telefon: 0151 24082934

Kommentare zu diesem Eintrag sind geschlossen.